25 Jahre STUDIO und GALERIE

23. Oktober 2015 - 07:55 Uhr

Liebe Interessierte, 25 Jahre sind es nun, dass wir, zu Anfang ich solo, sp├Ąter mit Kirsten zusammen, uns in die Wogen der Kunst- und Kulturszene gest├╝rzt haben. Mehr als 240 Einladungen, Plakate, Karten und andere Drucksachen sind seitdem entstanden, postalisch vertrieben , adressalisch ausgewiesen, verwaltet, einget├╝tet und auf den Weg gebracht, per Auto verteilt, an den Stra├čenkreuzungen Plakathalter montiert und selbige Plakate verklebt. Das Cyber-Zeitalter hat dieses uns nicht vergessen lassen, aber den Weg zu Euch wesentlich vereinfacht. Dreimal Klick und Schwupp die Wupp, Ihr seid, wenn Ihr es wollt, informiert.

Rechne ich einmal aus, was 25 Jahre Werbe-Post f├╝r die Galeriearbeit finanziell mit sich gef├╝hrt hat, sind es summa summarum (bei Zugrundelegung von mehr als 240 Einladungen rundgerechnet ├í┬á 140 DM/190 Euro) eine Zahl von knapp 40.000 DM/Euro. Betriebskosten wie Speisen und Getr├Ąnke, Rednerhonorare, Auftritte von Dritten, Fahrtkosten, Telefon, Briefumschl├Ąge etc. mal au├čen vorgelassen. Und an dieser Stelle sei betont, die Stadt Kiel, die Gemeinde (Klausdorf/Schwentine jetzt:) Schwentinental und die Gemeinde Kronshagen haben keinen Pfennig/keinen Cent dazubezahlt!

Schade meint Kirsten, war eine sehr sch├Âne Zeit; aus dem Adressverwaltungsprogramm die Ettiketten zu drucken, sie zu wachsen, aufzukleben, einen Stempel f├╝r die Sammelpost (Infopost) aufzudr├╝cken und…┬á alles Postgut nach den vierstelligen Postleitzahlen zu sortieren und dem Postamt zu ├╝bergeben. Wenn Kirsten meint.

Aus gegebenen Anlass starten wir den Versuch eine Geschichte ├╝ber die `Galerie┬┤ und das `Kunst-Bistro┬┤ aufzustellen. Diese soll unter Die Studio-Galerie.Story auf unserer dieser Seite (f-k-g.eu) ver├Âffentlicht werden. Unser weiteres Anliegen wird sein unter “So seh┬┤n wir das..” einige Dinge und Geschehnisse aus unserer Laufbahn ├╝berhaupt Kund zutun, zum anderen fehlgesteuerte Informationen ├╝ber uns in Eurem Meinungsbild geradezur├╝cken.

Wir freuen uns auf den 2.November, auf Euch und auf Eure Ideen zur Zahl 25. Sollten ausreichend Ideen-Beitr├Ąge zusammenkommen, werden wir diese ├╝ber eine Sonder-Ausstellung in der Galerie ├Âffentlich pr├Ąsentieren. Eine Einladung hierzu ist Euch verprochen.┬á Alberto.M

Kategorie: aktuelles Kommentare deaktiviert